Zusätzliche Schulvorbereitende Fördergruppen

Die Schulvorbereitenden Fördergruppen sind ein zusätzliches Angebot
zu der allgemeinen Schulvorbereitung in den einzelnen Gruppen.
In einer altersspezifischen Gruppe mit einer neuen Bezugsperson
werden nochmal die Kriterien der Schulfähigkeit überprüft.
So kann in die Beratung mit den Eltern in Bezug auf Einschulungsfragen
noch eine zusätzliche objektive Einschätzung von außen mit einfließen.

Außerdem werden gezielt die grundlegenden Fähigkeiten und Fertigkeiten wie z.B.

  • Selbständigkeit und Selbstverantwortung
  • Gruppenfähigkeit - soziale Kompetenzen
  • Konzentrationsfähigkeit und Ausdauer
  • Sprachliche Fähigkeiten - Begriffe, Grammatik und z.B. freies Sprechen vor der Gruppe
  • Lernfreude und Leistungsbereitschaft
  • Aufgabenverständnis und Arbeitshaltung
  • Merkfähigkeit und logisches Denken
  • Differenzierungsfähigkeit und Zusammenhänge erkennen usw.
  • Farben, Formen, Mengen

durch Methoden wie Rollenspiele, Rhythmik, Problemgeschichten,
Gruppenarbeit, Lernspiele, Malen ect. gefördert.

Ein weiteres wichtiges Ziel ist es die Freude an der Schule und am Lernen
allgemein aufzubauen. Zusätzlich soll der Übergang vom Kindergarten
zur Grundschule durch Schulbesuche, kennen lernen des Schulhauses,
Teilnahme an Turnstunden, Aufenthalt im Pausenhof usw. den Kindern erleichtert werden.

Diese Erfahrungen werden in der Schulvorbereitenden Fördergruppe bewußt
aufgegriffen und mit kreativen Methoden verarbeitet. Dadurch können
eventuelle Ängste der Kinder abgebaut werden und ein möglichst großes
Verhaltensreportoire im sozialen Miteinander vermittelt werden.

Außerdem soll durch gezieltes Ablösen und Verabschieden
in den jeweiligen Gruppen und dem großen Übernachtungsfest für Schulkinder,
der Übergang vom Kindergarten zur Grundschule unterstützt werden.