Tagesablauf

Unser Tagesablauf wird flexibel gestaltet, da er sich an den Bedürfnissen der Kinder orientiert.

Der Tag beginnt mit der Freispielzeit, die gleichzeitig den Schwerpunkt unserer päd. Arbeit darstellt.
Im Freispiel suchen die Kinder sich selbständig Spielpartner, Spielort aus und bestimmen die Spieldauer.
Die ErzieherInnen beobachten intensiv das Gruppengeschehen, begleiten die Kinder
individuell und greifen gezielt, z.B. bei Konflikten usw. ein.

Während dieser Zeit haben die Kinder die Möglichkeit zum "gleitenden Frühstück" d.h. jedes Kind kann
nach seinen eigenen Bedürfnissen essen, wann es und mit wem es will.

Parallel dazu finden gezielte Einzel- und Kleingruppenförderungen, entweder im Gruppenraum oder im Intensivraum statt.
Zum Abschluß der Freispielzeit wird gemeinsam aufgeräumt und sich dann im Stuhlkreis getroffen,
um Belange und Fragen der Kinder zu besprechen und um demokratisch zu üben, Entscheidungen zu treffen.
Danach geht es bei fast jedem Wetter ausgiebig in den Garten. So können die Kinder ihren
Bewegungsdrang ausleben und die nötige Konzentration für die nachfolgenden päd. Angebote aufbauen.

Diese Beschäftigungen aus den unterschiedlichen Bildungsbereichen werden altersentsprechend in Kleingruppen angeboten.

Im Anschluß daran ist von 12.45 bis 13.00 Uhr Abholzeit in den jeweiligen Gruppen.
Danach wird von 13.00 bis 14.30Uhr in der eigenen Gruppe in einer gemütlichen,
familienähnlichen Atmosphäre zu Mittag gegessen und dann geruht, entspannt, gekuschelt usw.
Zusätzlich bieten wir eine gruppenübergreifende Schlafgruppe an. So lernen alle Kinder einen aktiven,
selbstbestimmten Umgang mit ihren Bedürfnissen nach mehr Ruhe oder Schlaf.


Ab 14.30 bis 17.00 Uhr beginnt einerseits in den Gruppen für die Eltern unsere flexible Abholzeit.
Andererseits gehen ab 14.30 Uhr die wiederkommenden Kinder von zu Hause in die eigenen Nachmittagsgruppen
und treffen dort auf die Kinder, die über Mittag dageblieben sind. Dort findet intensive Freispielbetreuung
mit dem Schwerpunkt auf Erweiterung sozialer Kompetenzen, sowie Einzelförderung und Kleingruppenarbeit statt.